Führerschein für Menschen mit Behinderung – Klasse B

Print Friendly, PDF & Email

Mit Behinderung zum Führerschein – Klasse B

Mobilität ist ein zentraler Bestandteil unseres Lebens. Sie erweitert die soziale Kompetenz und trägt zur Integration – in die Gesellschaft aber auch in das Arbeitsleben – bei.
Das gilt selbstverständlich auch für Menschen die durch eine Behinderung beeinträchtigt sind oder zum Erlangen einer Fahrerlaubnis besondere Unterstützung benötigen.
Natürlich müssen zuvor aber auch die Risiken im Straßenverkehr, die sich durch die individuelle Situation jedes Einzelnen ergeben, evaluiert werden.
Die GBS bietet ein spezielles Programm, um auch Menschen mit Behinderung den Führerschein und damit Mobilität und Autonomie zu ermöglichen.

Konzept

Aufklärungsgespräch & Anamnese mit geschultem Personal
Dieses Gespräch sollte – falls zutreffend – unter Begleitung von Erziehungsberechtigten, engen Freunden oder Betreuern stattfinden.
Theoretischer Unterrichtsblock
Überprüfen der kognitiven Fähigkeiten.
Praktischer Unterrichtsblock
Fahrstunden in passenden Fahrzeugen (evtl. in Begleitung von Vertrauenspersonen der Bewerberin/ des Bewerbers).
Reflexionsgespräch / Evaluierung
Einschätzung der Erfolgsaussichten und Planung des möglichen Ausbildungsverlaufs.
Reflexionsgespräche finden nach Vereinbarung regelmäßig während der gesamten Ausbildung statt, damit wir Ihnen Transparenz bzgl. Zeitumfang und Kosten bieten können.

Unterrichtseinheiten:

Theorie-Ausbildung:
» 12 Doppelstunden (je 90 Minuten) Grundstoff
» 2 Doppelstunden (je 90 Minuten) klassenspezifischer Stoff

Vorgeschriebene Sonderfahrten:
» 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten, 3 Nachtfahrten

Begleitetes Fahren mit 17:
» Für die Ausbildung und Prüfung ändert sich nichts. Das Fahren ist nur in Begleitung einer „registrierten“ Person bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres erlaubt.

ANGEBOT

  • Individuelle, auf die Behinderung abgestimmte Ausbildung in Theorie und Praxis
  • Bei Bedarf theoretischer Einzelunterricht
  • Regelmäßige Reflexionsgespräche
  • Faire Einschätzung auf Erfolgsaussichten und Kostentransparenz
  • Geschultes Personal
  • Unterstützende Beratung bei Umgang mit Behörden
  • Kaufberatung (Fahrzeugsonderanfertigungen)

VORAUSSETZUNGEN

Für den Erwerb des Führerscheins der Klasse B ist erforderlich:

  • Mindestalter 18 Jahre (17 Jahre für Begleitetes Fahren)
  • Biometrisches Foto
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Ärztliches Gutachten
  • Augenärztliches Gutachten
  • Erste-Hilfe-Ausweis (Dieser kann im Rahmen der Ausbildung auch bei uns erworben werden.)

Theoretische Führerschein-Prüfung

Die Prüfung kann neben deutsch in 12 Fremdsprachen abgelegt werden.

» deutsch» polnisch
» französisch» portugisisch
» griechisch» rumänisch
» englisch» russisch
» italienisch» spanisch
» kroatisch» türkisch
» arabisch

Anmeldung / Information

Passau

Frau Heidi Bichlmeier
Anmeldung / Empfang

Dr.-Ernst-Derra-Straße 6
94036 Passau
0851 / 70 30 0
E-Mail: info@gbs-passau.de

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-17 Uhr
Fr: 8-14 Uhr

Mockern

Frau Grit Löber
Anmeldung / Empfang

Weststraße 4
04603 Nobitz OT Mockern
03447 / 55 28 0
E-Mail: info@gbs-mockern.de

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 7-17 Uhr
Fr: 7-14.30 Uhr

Deuben

Herr Thomas Fretzer
Anmeldung / Empfang

Zeitzer Straße 5
06682 Teuchern OT Deuben
034441 / 20 58 3
E-Mail: info@gbs-deuben.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 7-17 Uhr

Teuchern

Frau Kathleen Knothe
Anmeldung / Empfang

Am Bauberg 4
06682 Teuchern
034443 / 21 09 6
E-Mail: info@gbs-teuchern.de

Öffnungszeiten:
Mo+Mi: 16-20 Uhr
(außerhalb dieser Zeiten sind wir unter den Kontaktdaten GBS Deuben erreichbar)

Print Friendly, PDF & Email